Bild der Woche

Das Evangelium des vergangenen Sonntags

Für jeden Tag im Jahr haben die christlichen Kirchen Textabschnitte der Bibel festgelegt, die in den Gottesdiensten gelesen werden. In der katholischen Kirche gilt diese Leseordnung weltweit. Es ist ein immerwährender lithurgischer Kalender, der sich alle drei Jahre wiederholt.
Das Bild der Woche zeigt das Evangelium eines vergangenen Sonntags übersetzt in Farbe.
32. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr B
Sie ging und tat, was Elíja gesagt hatte."
1Kön, 17, 0-16
In jenen Tagen machte sich der Prophet Elíja auf und ging nach Sarépta.
Als er an das Stadttor kam, traf er dort eine Witwe, die Holz auflas.
Er bat sie:
Bring mir in einem Gefäß ein wenig Wasser zum Trinken!
Als sie wegging, um es zu holen, rief er ihr nach: Bring mir auch einen Bissen Brot mit!
Doch sie sagte: So wahr der Herr, dein Gott, lebt:
Ich habe nichts mehr vorrätig als eine Handvoll Mehl im Topf und ein wenig Öl im Krug.
Ich lese hier ein paar Stücke Holz auf und gehe dann heim,
um für mich und meinen Sohn etwas zuzubereiten.
Das wollen wir noch essen und dann sterben.
Elíja entgegnete ihr: Fürchte dich nicht!
Geh heim und tu, was du gesagt hast!
Nur mache zuerst für mich ein kleines Gebäck
und bring es zu mir heraus!
Danach kannst du für dich und deinen Sohn etwas zubereiten;
denn so spricht der Herr, der Gott Israels: Der Mehltopf wird nicht leer werden
und der Ölkrug nicht versiegen bis zu dem Tag,
an dem der Herr wieder Regen auf den Erdboden sendet.
Sie ging und tat, was Elíja gesagt hatte.
So hatte sie mit ihm und ihrem Haus viele Tage zu essen.
Der Mehltopf wurde nicht leer und der Ölkrug versiegte nicht,
wie der Herr durch Elíja versprochen hatte.

__________
Die biblischen Texte sind dem Schott Messbuch entnommen.
Back to Top