Bild der Woche

Das Evangelium des vergangenen Sonntags

Für jeden Tag im Jahr haben die christlichen Kirchen Textabschnitte der Bibel festgelegt, die in den Gottesdiensten gelesen werden. In der katholischen Kirche gilt diese Leseordnung weltweit. Es ist ein immerwährender lithurgischer Kalender, der sich alle drei Jahre wiederholt.
Das Bild der Woche zeigt das Evangelium eines vergangenen Sonntags übersetzt in Farbe.
26. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr B
Wie sich in der Farblehre Komplementärfarben harmonisch ergänzen, ist das auch in Glaubens- und Lebensfragen.
Erst an den Schnittstellen wird es wirklich spannend. Dort entsteht Neues.
Die in ihrem Glauben oder Nicht-Glauben Festgefahrenen (runde Kreise im Bild), isolieren sich in ihrer Einfarbigkeit.
Die göttliche Wahrheit aber, liegt irgendwo dahinter.

Denn wer nicht gegen uns ist, der ist für uns.
Mk 9, 38-41
In jener Zeit sagte Johannes, einer der Zwölf, zu Jesus:
Meister, wir haben gesehen, wie jemand in deinem Namen Dämonen austrieb;
und wir versuchten, ihn daran zu hindern, weil er uns nicht nachfolgt.
Jesus erwiderte: Hindert ihn nicht!
Keiner, der in meinem Namen eine Machttat vollbringt, kann so leicht schlecht von mir reden.
Denn wer nicht gegen uns ist, der ist für uns.
Wer euch auch nur einen Becher Wasser zu trinken gibt,
weil ihr zu Christus gehört – Amen, ich sage euch:
Er wird gewiss nicht um seinen Lohn kommen.

__________
Die biblischen Texte sind dem Schott Messbuch entnommen.
Back to Top